Unsere eigene Wohnung

… und der lange Weg dort hin

Monat: Februar 2014 Seite 1 von 2

Baustatus 22.02.2014

Unseren allsonntäglichen Baustellenausflug haben wir diese Woche ausnahmsweise schon am Samstag absolviert.

Hier zunächst die Übersicht: Der Rohbau ist quasi fertig, das letzte Geschoss hat nun auch eine komplette Decke.

Rohbau fertig

 

Außerdem haben wir uns die bereits begonnenen Rohrinstallationen mal genauer angesehen.

Dieser Versorgungsschacht (den wir laut unseren Plänen überhaupt nicht gekauft haben und der dennoch durch unser Bad läuft) sollte um 90° gedreht werden, damit wir kein weiteres unschönes Eck im Bad haben. Ob es weniger Aufwand ist, wenn man's einfach mal zuerst falsch macht?

Dieser Versorgungsschacht (den wir laut unseren Plänen überhaupt nicht gekauft haben und der dennoch durch unser Bad läuft) sollte um 90° gedreht werden, damit wir kein weiteres unschönes Eck im Bad haben. Ob es weniger Aufwand ist, wenn man’s einfach mal zuerst falsch macht?

So sieht das von unten aus. Man gibt sich schon redlich Mühe, es wenigstens ordentlich zu machen, wenn's schon nicht stimmt.

So sieht das von unten aus. Man gibt sich schon redlich Mühe, es wenigstens ordentlich zu machen, wenn’s schon nicht richtig ist.

Wir haben dann mal eine Nachricht hinterlassen, um darauf hinzuweisen, dass da was nicht ganz stimmt...

Wir haben dann mal eine Nachricht hinterlassen, um darauf hinzuweisen, dass da was nicht ganz stimmt…

Auch hier: wenn's schon nicht stimmt, es sieht wenigstens ordentlich aus... 10 cm Platz zum Reinrutschen sind da auch noch locker - wenn man gewollt hätte, hätte man es wohl auch gleich richtig machen können.

Auch hier: wenn’s schon nicht stimmt, es sieht wenigstens ordentlich aus… 10 cm Platz zum Reinrutschen sind da auch noch locker – wenn man gewollt hätte, hätte man es wohl auch gleich richtig machen können.

Am für die Dusche zu weit im Raum platzierten Abwasser-Rohr haben wir auch eine Nachricht hinterlassen.  Zusätzlich haben wir die letzten Pläne der beiden Bäder in der Wohnung an die Wand geklebt.

Am für die Dusche zu weit im Raum platzierten Abwasser-Rohr haben wir auch eine Nachricht hinterlassen.
Zusätzlich haben wir die letzten Pläne der beiden Bäder in der Wohnung an die Wand geklebt.

Ich bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

Faszination Baustelle

Es gibt viele interessante Dinge auf einer Baustelle zu entdecken. Wäre es nicht unsere, wäre ich vermutlich sehr amüsiert. Einen Auszug möchte ich hier heute gern vorstellen. Eine Kuriosität habe ich mit der Straßenlaterne mitten in der Tiefgarageneinfahrt schon gezeigt, hier kommen die nächsten preisverdächtigen Dinge, die jegliche physikalischen Gesetze außer Kraft setzen.

Bodendurchlass für Netzwerkverkabelung

Hier soll ein Deckendurchbruch für unsere Netzwerkverkabelung in unseren darunter liegenden Keller sein. Aktuell würde durch den Beton vermutlich nicht mal eine Milbe durchpassen.

Regenfallrohr vs. Dusche

Zwischen Regenwasserfallrohr und Wand ist eine 90cm-Duschwanne vorgesehen. Aktuell könnten wir diese an der Decke montieren. Wer weiß – vielleicht fließt das Wasser in Schönaich ja aufwärts (was aber das FALLrohr unnötig machen würde). Wenn es das tut, dann dusche ich auch im Kopfstand.

Katzenklappe

Hier ist ein Wanddurchbruch für eine Katzenklappe zu sehen. Falls jemand eine Katzenklappe kennt, die Katzen durch Wände beamt: Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Abluft-Abzugshaube

Das hier ist die Aussparung in der Außenwand für eine Abluft-Abzugshaube. Feucht-fettige, geruchsintensive Luft wird mit entsprechend Druck schon irgendwie ihren Weg durchs Mauerwerk finden…

Baustatus 9.2.2014

Das Fußboden-Muster haben wir inzwischen auch auf Herz und Nieren getestet: Er wurde mehrfach mit einem Schlüssel verkratzt, eine Nacht lang durfte Tomatensoße einwirken, heute über den Tag ein Fleckchen Rotwein. Und er lag auch schon feucht und bei Frost über mehrere Nächte im Auto. Ergebnis: Nichts zu sehen. Der Boden scheint wirklich sehr viel wegzustecken.

Heute folgt eine Bilderflut. 😉

Zunächst einmal das übliche Bild von oben – wobei das so langsam nicht mehr „von oben“ ist, sondern nur noch eine Etage unterhalb des „Fotobalkons“ im Nebenhaus. Die letzten tragenden Wände im 2. OG werden gerade gemauert. Dann fehlt noch der Deckel und das Dach. Voraussichtlich wird man wohl schon nächstes Wochenende nicht mehr von oben reingucken können.

Obligatorisches Bild von oben

 
Hier die auch schon bekannte Außenansicht aus Süden.
Südansicht Haus 59A

Außenansicht aus Südwesten:
Außenansicht von Südwest

Ansicht von Haus 59 aus Westen:
Hausansicht aus Westen

Bei einem Rundgang um das Bauvorhaben steht man als nächstes vor Haus 61. Das von uns aus vordere Haus, mit dem wir uns Heizung und Tiefgarage teilen, ist immer ein kleines Stückchen weiter als unseres. Hier sind Fenster und Fensterbänke drin, die Elektro- und Sanitärinstallation im Inneren läuft.
Das vordere Haus, mit dem wir uns Heizung und Tiefgarage teilen, ist immer ein kleines bisschen weiter als unseres. Hier sind Fenster und Fensterbänke drin, die Elektroverkabelung und Sanitärinstallation läuft.

Haus 61, Westseite:
Haus 61, Nordansicht

Und das gesamte Bauvorhaben noch aus Nordost:
Ostansicht des gesamten Komplexes

Die Straßenlaterne vor der TG-Einfahrt, heute mal von oben aufgenommen:
Straßenlaterne vor der TG-Einfahrt von oben

Und die TG-Einfahrt selbst, die gerade im Entstehen ist:
Entstehung der TG-Einfahrt

Innenansicht des Duschbads: Zwischen Versorgungsschacht und Wand auf der linken Seite sind im Rohbaumaß ca. 80 cm Platz. Darauf kommen noch Vormauerung, Putz und Fliesen mit ca. 15 cm. Bleiben 65 cm übrig für die Dusche, die wir mit 90 x 90 cm einbauen möchten. Nicht nur der Mathematiker unter den Mitlesern wird bemerken, dass da etwas nicht passt.
Wir haben aber bereits eine mögliche Lösung gefunden, die nun noch mit dem ausführenden Gewerk abgestimmt wird.
Versorgungsschacht Duschbad

Die Entdeckung der Woche: Ein weiterer Abwasserschacht im Wannenbad. An einer Ecke, in der in unserer Wohnung gar nichts ist, wovon Wasser abgeführt werden müsste. Der Deckendurchbruch war auch in den Plänen nicht eingezeichnet.
Nach Abstimmung mit dem Bauträger soll der Schacht noch um 90° gedreht werden, so dass er komplett unter unserer längs dazu verlaufenden Vormauerung für die Badewanne verschwindet. In der aktuellen Position wäre er zur absoluten Bedrohung für unseren geplanten Schrank im Bad geworden und hätte ein weiteres unschönes Eck zum Fliesen gebildet.
Versorgungsschacht Wannenbad

Fensterbaenke und Tueren

Am Freitag hatten wir uns einen Tag Urlaub genommen um die letzten groesseren Bemusterungen anzugehen. Morgens sind wir noch mit einem kleinen Zwischenstopp beim Bautraeger gestartet um unsere offenen Punkte zu besprechen und den weiteren Ablauf bzgl. Bad, Katzenklappe und Abluft-Abzugshaube anzugehen.

Danach ging es dann weiter zur Bemusterung der Fensterbaenke. Da uns die Standard-Ausstattung zu langweilig war, haben wir uns fuer einen lebendigeren Stein entschieden. Es wird nun ein indischer Gneiss:

Indischer Gneiss fuer die Fensterbaenke

Indischer Gneiss fuer die Fensterbaenke

Zum Mittag stand dann die Bemusterung der Tueren in Balingen an. Ein weiter Weg fuer eine recht simple Bemusterung, dachten wir uns. Falsch gedacht. Was heutzutage bei Tueren alles bedacht werden muss…
Am Ende haben wir uns fuer die Standard-Tueren entschieden, allerdings nicht lackiert, sondern mit Laminat bezogen. Dazu eine Druecker-Garnitur namens „San Francisco“ in mattem Edestahl.

Garnitur Hoppe San Francisco, Bild: www.hoppe.com

Garnitur Hoppe San Francisco, Bild: www.hoppe.com

Fussboden Teil 2 und Fliesen

Am Wochenende haben wir die Fliesenausstellung in Nuertingen besucht und den Fussboden fuer Bad und Kueche sowie die Wandfliesen fuer die Badezimmer ausgesucht. Ein mittel-dunkles Grau ziert den Boden und die Wand wird sehr unspektakulaer in einem matt weissen Ton gehalten.

Fussboden

Fussboden

Wandfliesen mit Fussboden (liegend)

Wandfliesen mit Fussboden (liegend)

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén