Ich bin wirklich fassungslos, wie häufig man seine Arbeit verschlimmbessern kann. Es war nun nach der ersten Korrektur wirklich nicht mehr viel in der Elektroinstallation zu tun. Aber das Übrige scheint es in sich zu haben und wird deshalb Tag für Tag weiter vermurkst.

Vielleicht sollten wir bei berbel (unserem Mauerkastenhersteller für Ab-/Zuluft in der Küche) besser mal nachfragen, ob es auch eine drahtlose Steuerungsmöglichkeit für die beiden Mauerkästen gibt…

Das hier wollten wir haben:

Elektroinstallation Ab-/Zuluft Küche

Elektroinstallation Ab-/Zuluft Küche

Stand heute Abend ist das im Bild zu sehende Leerrohr nicht mehr zu sehen. Dafür sitzen an den nach außen führenden großen Leerrohren jeweils an der falschen Stelle Dosen. Das verschollene Leerrohr wurde mutmaßlich für das dazwischen befindliche Stromkabel verwendet.

Als Nachtrag (5.5.2014) hier noch ein Bild der Wand mit den verschwundenen Leerrohren:

Leerrohre wurden in Dosen (statt in die Ab-Zuluft-Schächte) verlegt.

Unser Steuerkabel für die beiden Mauerkästen können wir dann wohl mit Panzertape am Fensterrahmen entlang kleben. Oder so.

Ich mag nicht mehr. Ist ja nicht so, dass wir haargenau beschrieben hätten wie die Installation auszusehen hat…
Würde ich meine Arbeit so machen, würde ich in meinem Gebiet schon längst keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.

Update:
Nach vielem hin- und her wurde die Installation groesstenteils korrigiert. Restarbeiten wurden dann der Einfachheit halber von uns selbst ausgefuehrt. Die Liestungen der Firma Moser bzgl. Elektroinstallation waren jedoch insgesamt sehr enttaeuschend.